13 – Licht und Schatten

Aus dem Ulstertal auf die Milseburg

Nicht überall ist die Rhön das „Land der offenen Fernen“. Zwischen den Höhen schunkelt eine Wanderwelt schattiger Wälder, grüner Talgründe und niederer Kuppen, wo die weite Welt nur eine ferne Ahnung ist. Neugierig lugen wir von der Milseburg dann doch einmal über den Tellerrand, bevor die „kleine Rhön“ uns wieder aufnimmt.

1 Einkehrmöglichkeit unterwegs. Detaillierte Wegbeschreibung, Karte, Höhenprofil und Hintergrundinfos im Buch.

Foto: Marco Klüber

s.a. die Seite Anfänge der Freiluftmalerei in der Rhön.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: