17 – Vierzehn Heilige im Grenzland

Von Rasdorf zum Point Alpha

Seit grauer Vorzeit zog der Handelsweg zwischen Rhein-Main-Gebiet und Thüringer Becken am Hessischen Kegelspiel vorbei, einer Reihe von neun Basaltkuppen in der nördlichen Vorderrhön, deren kleinste der “Gehülfenberg” über Rasdorf ist. Auf ihm wurden die vierzehn Nothelfer verehrt, deren Beistand gerade Reisende erflehten. Das wurde obsolet, als der Eiserne Vorhang die uralte Verkehrsader sperrte. Diese Epoche bringt uns das Grenzmuseum “Point Alpha” nah.

1 Einkehrmöglichkeit unterwegs. Detaillierte Wegbeschreibung, Karte, Höhenprofil und Hintergrundinfos im Buch .

Foto: Marco Klüber

*

Rasdorf & die beiden Gebetswege auf dem Gehilfersberg

An der uralten, mittleres Rheinland und thüringer Becken verbindenden Antsanvia gelegen, der Vorläuferin der Frankfurt-Leipziger Messestraße (s. Tour 20 ), ließ der berühmte Fuldaer Abt Rabanus Maurus schon 831 in Rasdorf eine Steinkirche errichten und Johannes dem Täufer weihen, denn das hiesige Kloster war ein wichtiger Außenposten der Heidenmission. Sieben Jahre später trat ihm die Hl. Cäcilie zur Seite, die christliche Muse der Musik, nachdem ihr Haupt als kostbare Reliquie hierher gelangt war.

Eingangs der durch ihre leicht gedrehte Turmhaube auffallenden Pfarrkirche “St. Johannes der Täufer und Cäcilia” steht ein fast tausend Jahre alter Taufstein, der einem Buchenholzfaß jener Art nachempfunden scheint, in denen die Buchonier einst getauft wurden… Die barocke Holzkanzel (um 1720) faßt das geistige Programm zusammen: Kanzelträger ist Rabanaus Maurus, der ein Modell der heutigen Kirche hält, den Schalldeckel krönt Johannes der Täufer. Dazwischen schwebt Cäcilia im Rücken des Predigers, das Wort Gottes beflügelnd. Ältester Bestand der Kirche sind die romanischen Spitzbogenarkaden im hinteren Kirchenteil, die von dem 1274 eingestürzten Vorgängerbau stammen. Die Säulenkapitäle mit Tierfiguren und Blattornamenten gehören zu den künstlerischen Kostbarkeiten der Rhön.

Und das Cäcilienhaupt? 990 Jahre lang hatte es die Wirren der Zeitläufte überstanden – da verbrannte es ein betrügerischer Pfarrer mit dem schönen Namen Engel 1828 im Ofen, nachdem er das Goldreliquiar versilbert hatte…

Zum Ende der Wanderung treffen wir auf die Bildstöcke des von Rasdorf heraufziehenden Nothelferweges, der sich mit dem die Gipfelkuppe des Gehilfersberges umrundenden Kreuzweg vereint. – Die Ursprünge der Kreuzwegandacht liegen in der Zeit der Kreuzzüge, als eine Pilgerreise ins Heilige Land als eine der höchsten Glaubenstaten galt – die freilich nur wenigen möglich war. Deshalb kamen im 13. Jahrhundert symbolische Alternativen auf, die vorzugsweise auf einen “Kalvarienberg” hinaufführten als symbolische Nachempfindung der Jerusalemer Topographie. – Etwa um die selbe Zeit begann sich auch die Nothelferverehrung auszubreiten, wobei eine bestimmte Gruppe Heiliger kanonischen Rang erlangte (s.a. Tour 31 ). Es waren allesamt Märtyrer, und die Art ihres Martyriums oder ihrer Taten bestimmte in symbolischer Logik ihre Helferkraft. So ist auf dem letzten, 7. Bildstock am Gehilfersberg St. Katharina mit Rad und Schwert, St. Barbara mit einem Turm dargestellt: Katharina wurde gerädert, und als das Rad zerbrach, mit dem Schwert enthauptet, daher ist sie die Patronin der Wagner und Müller, also Berufen, die mit dem Rad zu tun haben. Barbara, die in einem Turm verhungerte, ist die Schutzheilige der Gefangenen und Bergleute. Gerade Reisende, wie sie typischerweise durch Rasdorf zogen, flehten den Schutz der Nothelfer an, zu denen ja auch der hl. Christophorus zählt, der Schutzpatron aller Reisenden.

——————————————-
Sie sind gerne eingeladen, unten einen Kommentar

zu dieser Wanderung oder diesem Weblog abzugeben.
——————————————-

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: