13 – Licht und Schatten

Aus dem Ulstertal auf die Milseburg

Nicht überall ist die Rhön das „Land der offenen Fernen“. Zwischen den Höhen schunkelt eine Wanderwelt schattiger Wälder, grüner Talgründe und niederer Kuppen, wo die weite Welt nur eine ferne Ahnung ist. Neugierig lugen wir von der Milseburg dann doch einmal über den Tellerrand, bevor die „kleine Rhön“ uns wieder aufnimmt.

1 Einkehrmöglichkeit unterwegs. Detaillierte Wegbeschreibung, Karte, Höhenprofil und Hintergrundinfos im Buch.

Foto: Marco Klüber

s.a. die Seite Anfänge der Freiluftmalerei in der Rhön.

12 – Die Schönste im ganzen Land

Auf die Milseburg, den meistgemalten Berg Deutschlands

Kein anderer Berg zwischen Alpen und Nordsee dürfte so oft gemalt worden sein wie die Milseburg, und die Wanderung führt die „Perle der Rhön“ aus jenen Blickwinkeln vor, aus denen sie überwiegend auf die Leinwand gebannt wurde.

3 Einkehrmöglichkeiten unterwegs. Detaillierte Wegbeschreibung, Karte, Höhenprofil und Hintergrundinfos im Buch.

Foto: Antje Steinfeld

s.a. die Seite Anfänge der Freiluftmalerei in der Rhön.

——————————————-
Sie sind gerne eingeladen, unten einen Kommentar

zu dieser Wanderung oder diesem Weblog abzugeben.
——————————————-